Chronische Beschwerden

Chronische Beschwerden außerhalb des Kausystems

„An jedem Zahn hängt ein ganzer Mensch!“

Weiter oben haben wir schon darüber gesprochen: Belastungen aus dem Kausystem können sich in anderen Körpersystemen „krankheitsverursachend“ bemerkbar machen.

Vor allem drei Belastungen spielen dabei eine Rolle:

  • Chronische Entzündungen im Kausystem, z.B. Parodontitis (Zahnfleischentzündungen), Entzündungen an „toten“, wurzelgefüllten Zähnen (Zysten), verlagerte Weisheitszähne u.a.
  • Fehlfunktionen im Kausystem, z.B. Knirschen und Pressen mit den Zähnen, ein falscher Biss, Knacken im Kiefergelenk, verspannte Kaumuskeln -CMD
  • Unverträglichkeit von zahnärztlichen Materialien, z.B. Amalgam, Kunststoffe, Metall-Legierungen

Diese Belastungen aus dem Kausystem können bei allen möglichen chronisch-funktionellen Krankheitsbildern beteiligt sein: Allergien, Hauterkrankungen, Asthma, Infektanfälligkeit, Gastritis, entzündliche Darmerkrankungen, Kopfschmerzen, Migräne, Rücken-, Kniebeschwerden usw.

Aufgrund dieser Zusammenhänge arbeite ich bei chronisch kranken Patienten immer mit anderen Ärzten und Therapeuten zusammen: Allgemeinärzte, Orthopäden, Internisten, Neurologen, HNO-Ärzte, Naturheilärzte, Psychologen, Physiotherapeuten, Osteopathen usw. So entsteht ein individuelles Behandlungskonzept. Es ist für den jeweiligen Patienten „maßgeschneidert“.

Meine Aufgabe dabei: Ich kläre ab, ob bei dem jeweiligen Patienten Belastungen aus dem Kausystem vorliegen. Wenn ja, führe ich die entsprechenden Behandlungen durch.